Home

19. Spieltag: SV Brettheim - Spvgg Satteldorf II 1:0 (0:0) - Reserve 3:0

Ein gerechter Ausgang in einem umkämpften Match zugunsten der Heimmannschaft...

Aufgrund eines deutlichen Chancenplus, kann man von einem gerechten Ergebnis - in einem über weite Strecken - ausgeglichen Spiel sprechen. Satteldorf brachte die bessere Spielanlage mit, Brettheim wusste kämpferisch und läuferisch jedoch gegenzuhalten und erspielte sich zudem klare Chancen. Bereits in Hälfte 1 hätte das Sturmduo Jonas Barthelmeß/Boris Laukenmann sowie Ralph Burkhardt aus klarsten Einschussmöglichkeiten den Führungstreffer markieren müssen. Im eigenen Strafraum war es vermehrt nach zahlreichen Standardsituationen das ein oder andere Mal brenzlig.

Gefordert wurde Brettheims Torhüter Marcus Uhl jedoch erst in Hälfte 2 als er zweimal in höchster Not vor Einschussbereiten Satteldörfern noch klären konnte. Der SVB verlegte sich auf’s kontern und dies war dann auch nach 73. Minuten letztendlich spielentscheidend: Der eingewechselte Tobias Roose spielte Boris Laukenmann gekonnt per Lupfer aus dem Halbfeld an, dessen Schuss konnte der Schlussmann der Spvgg noch retten. Der Abpraller landete direkt wieder vor den Füssen des mitgelaufenen Initiators Tobias Roose, welcher nun wenig Mühe hatte das Leder über die Linie zu bugsieren. Auch wenn die Spvgg nun alles nach vorne warf, änderte dies nichts an der Torungefährlichkeit der Gäste an diesem Tage. Brettheim hätte mit Kontern das Ergebnis deutlicher gestalten können bzw. müssen – kann aber mit den 3 Punkten und dem knäppsten aller Ergebnisse durchaus zufrieden sein über den gelungenen Rückrundenauftakt.

Da die Spvgg an diesem Sonntag Personalnotstand hatte, geht das Spiel mit 3:0 für den SVB in die Wertung.